Faszination Blackjack dauert bis heute an

Blackjack ist das älteste Kartenspiel, welches man heute noch spielt. Und wie man es spielt: Blackjack ist ikonisch und aus den Casinos dieser Welt nicht wegzudenken. Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um das Spiel, bei dem man sich nur pur auf die Glücksgöttin Fortuna verlassen muss: hier ist Strategie und Köpfchen gefragt, denn damit kann man seine Gewinnchancen bei Blackjack extrem erhöhen.

blackjack

Die magische Zahl 21

Wie genau Blackjack entstanden ist, weiß heute keiner mehr. Höchstwahrscheinlich hat es sich aus einer Reihe verschiedener Spiele entwickelt, die im 17. Jahrhundert in Frankreich, Italien und Spanien gespielt wurden. Bis heute gleich geblieben ist jedoch die magische Zahl 21 beim Blackjack: es geht im Prinzip einfach nur darum, mit mindestens 2 Karten so nah wie möglich an der 21 zu sein, ohne diese zu überschreiten. Die Spieler spielen dabei nicht gegeneinander, sondern gegen den Dealer, der das Casino oder einfach „das Haus“ vertritt.

Hört sich nicht so schwer an, ist aber überhaupt nicht so einfach! Überschreitet man die 21 Punkte, ist das ein „Bust“ und man hat damit automatisch verloren. Bleibt man unter der 21, kann man theoretisch auch immer noch verlieren, denn es kommt immer darauf an, was der Dealer für Karten hat. Und das bleibt eben ein Geheimnis, bis zu jenem spannungsgeladenen Moment, wenn die Karten umgedreht werden…

Simpel und doch kompliziert

Viele glauben, dass Blackjack gerade wegen diesem faszinierenden Gegensatz von simpel und knifflig so ein unglaublich beliebtes Casinospiel geworden ist. Eine Blackjack Runde dauert meistens überhaupt nicht lange, nur wenige Minuten. Und obwohl jedem Spieler (und dem Dealer) immer erstmal nur zwei Karten ausgeteilt werden, gibt es doch so viele Karten Kombinationen und Möglichkeiten, dass in diesen wenigen Minuten des Spiels einfach unglaublich viel passieren kann. Worin auch immer die vielen Reize dieses traditionsreichen Kartenspiels liegen, es ist klar: auch heute noch sind die Spieler absolut in den Bann gezogen von der Jagd nach der perfekten Kartenkombi – dem Black Jack – der zum großen Gewinn führt.

Blackjack Online: so geht es heute

Selbstverständlich hat auch in der Welt des Blackjack das Internet riesige Veränderungen gebracht: heute gibt es Online Casinos, wo viel mehr Spieler als je zuvor die Möglichkeit haben, Blackjack als Lieblingsspiel und neues Hobby für sich zu entdecken. Grundlegenderweise hat jeder Spieler zwei Auswahl Möglichkeiten, wenn er Blackjack spielen möchte: entweder als softwarebasiertes Spiel, oder aber im Live Casino.

Zu Blackjack als computerbasiertes Spiel muss man eigentlich nicht viel weiter sagen, denn es erklärt sich von selbst: es handelt sich um eine Software, die wie auch Spielautomaten mit einem Zufallszahlengenerator arbeitet, um per Zufall Karten zu verteilen. Die Software übernimmt dabei auch gleichzeitig die Rolle des Dealers, bzw. des „Hauses“. Für viele Spieler ist es etwas langweilig, auf diese Art und Weise „gegen den Computer“ zu spielen. Dennoch nutzen viele Leute diese Option, einfach um zu üben, die Regeln zu verinnerlichen und sich auf das „richtige Blackjack spielen“ vorzubereiten. Und das ist: im Live Casino.

Blackjack spielen im Live Casino

Im Live Casino geht es dann richtig ab: hier spielt man Blackjack so richtig traditionell, wie das schon seit Jahrhunderten in den Casinos gemacht wurde: an einem Tisch mit grünem Samt, mit einem elegant gekleideten Live Dealer als Gegenüber – oder oft eben auch eine Live Dealerin. Diese nimmt die Einsätze entgegen, legt die Karten aus, erklärt den Gewinner und unterhält sich mit den Spielern. Per Chat Funktion kann man interagieren, wenn man möchte auch mit den anderen Spielern. Es ist ganz so, als ob man wirklich in einem Casino wäre, denn es kommt so richtig Atmosphäre und Spannung auf. Und wenn man dann ein glückliches Händchen hat und genau weiß, wie man damit umgeht, dann gibt es auch die begehrten hohen Blackjack Gewinne.